04348 / 9 17 00 Mo-Fr 10-19 Uhr · Sa 10-18 Uhr
polstermoebel

Sofa

Wie sieht Ihr perfekter Feierabend aus? Schalten Sie auch am liebsten auf dem Sofa ab, legen die Füße hoch und schauen einen guten Film oder die Lieblingsserie? Dann sind Sie in guter Gesellschaft, denn für rund ein Drittel der Deutschen ist das Sofa der Lieblingsplatz Nummer eins. Uns wundert das nicht, denn das Sofa im Wohnzimmer ist längst nicht mehr nur Sofa: Es kommt mit vielen Funktionen daher, die Entspannung bringen oder mit vielen technischen Raffinessen ausgestattet sind.

Der perfekte Ort zum Entspannen: Sofas mit Relaxfunktionen

Und von diesen Funktionen gibt es viele. So viele, dass wir jede Couch individuell planen und auf Ihre Bedürfnisse abstimmen können. Denn Sofa ist nicht gleich Sofa – meist muss es mehrere Funktionen gleichzeitig erfüllen. Besucher sollen möglichst gerade sitzen können und nicht im Sofa versinken, doch für gemütliche Filmabende darf die Liegefläche gerne etwas großzügiger sein. Funktionssofas machen es möglich: Ob Höhen- und Sitztiefenverstellung, Relaxfunktionen, die auf Knopfdruck die Lehne zurück und die Fußstütze hochfahren – veränderbare Sofas sind absolut im Trend.

Funktionen für den besten Komfort

Heimkinofeeling mit dem Trapezsofa

Richtige Filmfans kommen mit Medien- und Heimkino-Sofas ganz auf ihre Kosten. Zum Beispiel das Trapezsofa mit Relaxfunktionen von Himolla: trapezförmig angeordnet hat jeder den besten Blick auf den Fernseher. Per Knopfdruck wird für noch mehr Entspannung gesorgt und der Sitz fährt in eine bequeme Liegeposition. Bei Mediensofa sind Steckdosen und USB-Anschlüssen integriert, sodass Verlängerungskabel überflüssig werden und Smartphone, Tablet-PC und Co. auch beim Aufladen bequem auf dem Sofa bedient werden können.

Haben Sie schon mal die verschiedenen Entspannungsfunktionen ausprobiert? Falls nicht, sollten Sie unbedingt einmal in unserer Ausstellung vorbei kommen und die vielen Funktionen ausprobieren – Sie werden begeistert sein!

Unsere Lieblingssofas

Schlafsofas – funktional und bequem

sessel
Schlafsofas sind die platzsparende Variante für Gästebetten

Ausziehen, umklappen – es sind nur wenige Handgriffe und schon ist der Schlafplatz für Gäste hergerichtet. Schlafsofas waren, sind und bleiben sicherlich ein beliebtes Möbelstück. Kein Wunder, denn Schlafsofas müssen sich heutzutage nicht mehr in einer Ecke im Büro oder Gästezimmer verstecken. Im Gegenteil: Sofas mit Schlaffunktion stehen „normalen“ in Punkto Design und Komfort mittlerweile in nichts nach. Mit Lattenrost, qualitativer Polsterung oder komfortablen Matratzen eignen sich moderne Schlafsofas auch als Bettersatz, zum Beispiel in kleinen Wohnungen. Kommen Sie doch einfach in unsere Ausstellung vorbei – Probeliegen und Sitzen ist auch beim Schlafsofa definitiv Pflicht. Gerne führen Ihnen unsere Wohnexperten die Umbaufunktionen vor und beraten bei der Sofaauswahl.

Sessel zum Verlieben

sessel
Lieblingsplätze für Leseratten und Serienjunkies

Hier lesen wir, schauen einen guten Film oder trinken mit der besten Freundin ganz gemütlich einen Kaffee: Ein Sessel ist meist viel mehr als nur ein das Sofa ergänzendes Polstermöbel.
Ob im Retro-Stil, Landhauslook, der klassische Ohrensessel, Lederssessel oder mit Relax-Funktionen zum Entspannen nach dem Feierabend – Sessel gibt es in diversen Ausführungen. Haben Sie Ihren Lieblingssessel schon gefunden? Wenn nicht, sollten Sie unbedingt bei uns vorbeischauen. Wir haben Sessel in den unterschiedlichsten Formen, Farben und Materialien. Ob im farbenfrohen Stoffbezug als Akzent oder als Multimediasessel mit Funktionen – sprechen Sie unsere Einrichtungsexperten an und lassen Sie sich beraten, um Ihren persönlichen Lieblingsplatz zu finden. 

Ratgeber zum Sofa-Kauf

Auf die Größe kommt es an

Die Größe des neuen Sofas wird grundlegend durch zwei Faktoren bestimmt: Wie viel Platz wird gebraucht (Anzahl der Personen im Haushalt + evtl. Gäste) und wie viel Platz ist vorhanden? Zunächst sollten Sie den künftigen Standort vermessen. Achten Sie dabei auf ausreichend Platz rund ums Sofa: schließlich will man sich frei bewegen, bedenken Sie auch den Raum für Klapp- und schwenkbare Lehnen/Fußstützen.

Unser Tipp: Haben Sie schon ein bestimmtes Sofa im Auge, bauen Sie es vorm Kauf mit Umzugskartons nach. Sofas wirken in der Ausstellung oft kleiner als sie es tatsächlich sind.

Welche Funktionen sind planbar?

Viele Sofas können mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet werden. Zum einen gibt es Relaxfunktionen, die höchsten Sitzkomfort ermöglichen wie zum Beispiel elektrisch verstellbare Sitz- und Rückenlehnen, aber auch stufenverstellbare Kopflehnen. Außerdem können die Sitztiefe sowie die -höhe verstellt werden, sodass gemütliches Rumlümmeln oder das einfache Aufstehen ermöglicht werden.

Mehr Stauraum schaffen Schubkästen oder Funktionsottomanen, die einfach hochgeklappt werden können. Außerdem verbergen sich hinter einigen klappbaren Lehnen ein Ablagetisch mit Medienport.

Welcher Bezug ist der richtige?

Bei der Wahl des Bezugsmaterials muss zunächst die Entscheidung für Stoff oder Leder getroffen werden. Bei Stoffbezügen ist die Auswahl an Mustern und Farben größer als bei Leder. Stoffbezüge bestehen aus Naturfasern, Wolle, Baumwolle oder Synthetikfasern. Die Haltbarkeit eines Stoffes wird in Scheuertouren gemessen (Flachgewebe: 10.000; Velours 20.000; Kunstfaser 40.000) Lichtechtheitswert (beste 6), Reibechtheitswert (beste 5).

Leder ist ein Naturmaterial und echter Sofa-Klassiker. Es wird bei der richtigen Pflege im Laufe der Jahre immer schöner. Zudem ist Leder sehr robust und pflegeleicht und eignet sich daher zum Beispiel auch gut als Familiensofa.

Wer sein Zuhause mit einer Fellnase wie Hund oder Katze teilt, empfehlen sich Bezüge bzw. Stoffe aus Kunstfaser wie Polyester. Diese weisen eine höhere Widerstandsfähigkeit als beispielsweise Baumwollstoffe und bieten dabei den gleichen Komfort.

Ist Polsterung gleich Polsterung?

Bei Sofas gilt ganz klar: Auf das Innere kommt es an! Die Polsterung eines Sofas bestimmt den Komfort. Wir klären die Unterschiede zwischen den Polsterungen auf.

Federkern
Die Polsterung besteht aus einzelnen, miteinander verbundenen Stahlfedern, die in einem umlaufenden Stahlrahmen eingefasst sind. Der Polstereffekt ist bei geringer Belastung weicher und bei stärker Belastung härter. Schaumstoffe in verschiedenen Härtegraden, die die Federn umhüllen, können an Ihre Bedürfnisse angepasst werden.

Kaltschaum
Bei Kaltschaum handelt es sich in der Regel um Polyether-Weichschaumstoff, der sehr atmungsaktiv und formstabil ist und sich gut als Polsterung verarbeiten lässt. Durch die hohe Elastizität und geringe Staubanziehungskraft des Materials eignet es sich besonders gut für Allergiker und Menschen mit Wirbelsäulenbeschwerden.

Boxspring
Die Boxspring-Technik ist wohl die beliebteste und komfortabelste Polsterung. Sie besteht aus einer Kombination verschiedener Federungen und Polsterschichten (Nosagfedern, Rahmenfederkern, Taschenfederkern und Bultex-Abdeckung). Dadurch entsteht ein einzigartiges Sitzgefühl, da sich das Polster optimal an die Körperform anpasst und ergonomisches Sitzen fördert. Zudem weist Boxspring durch den Aufbau hervorragende klimaausgleichende Eigenschaften auf sowie eine lange Lebensdauer.

Taschenfederkern
Taschenfederkern ist eine hochwertige Federkern-Polsterung. Hierbei sind einzelne Stahlfedern in Taschen aus Stoff eingenäht und an den Berührungspunkten verbunden. So entsteht eine optimale Stützfunktion beim Sitzen und macht es besonders bequem.

Welche Farbe ist die richtige?

Bei Sofas mit einem Stoffbezug ist die Farbauswahl deutlich größer als bei der Ledervariante. Her kommt es ganz auf Ihren Geschmack an: möchten Sie das Sofa Ihrem Wohnstil anpassen? Darf es ein farblicher Hingucker sein? Kleinere Sofas dürfen ruhig etwas greller sein, die große Couch macht meist einen guten Eindruck einem etwas neutraleren Ton. Farbenfrohe Kissen und Decken sorgen dann für den bunten Touch.